Schriftgröße ändern: normal // groß // größer
 
Link verschicken   Drucken
 

Die blaue Stunde mit Ullrich Jansch

26.01.2019 um 17:00 Uhr

Der Fredersdorfer Sportjournalist Ullrich Jansch liest am 26. Januar aus:

 

„Giganten der Landstrasse“ von AndreReuze

 

Ganze Kerle waren das – die Radrennfahrer der 1920er Jahre: Ihre Etappen begannen immer vor Sonnenaufgang und dauerten häufig 15 Stunden. Sie fuhren 400 km und mehr. Über die Pyrenäen und Alpen kletterten sie mit einem einzigen Gang. Ihre Rennräder wogen fast 20 kg. Sie mußten Defekte allein reparieren, Ersatzteile bei sich tragen und ihre Trikots selber waschen. Der Sattel bereitete ihnen höllische Qualen. Sie stürzten, versorgten ihre Wunden selbst und fuhren weiter. Nicht alle schafften es zurück nach Paris, aber alle waren sie „GIGANTEN der Landstraße“.

Das ist der deutsche Titel des Romans „Le Tour de Souffrance“ (Die Tour des Leidens), den der französische Autor André Reuze 1925 veröffentlichte. Er hatte die Tour de France viele Jahre als Journalist einer renommierten Tageszeitung begleitet.

Er vergöttert die Rennfahrer, die alle mit großen Hoffnungen am Start stehen, von Siegen und Preisgeldern und Fabrikverträgen träumen. Doch die meisten müssen während der Rundfahrt Enttäuschungen verkraften oder sogar aufgeben. Reuze lobt ihre willensstarken Charaktere, unglaublichen Leistungen und Leidensfähigkeit. Er polemisiert gegen die Allmacht der Fahrradhersteller, gegen die Diktatur der Rennleitung und gegen die Brutalität der Strecken Er schreibt über Teamwork, Taktik, Defekte, Stürze, Krankheit und Doping, er berichtet von Intrigen, Tricks und Betrug. Und auch ein bißchen von Sex.

Wie Bewundernswert ist die Weitsicht des Autors, der schon damals Mechanismen und Abläufe erkannte, nach denen das mythische Rennen auch heute noch funktioniert. André Reuze hat die DNA der Tour definiert!

 

Ullrich Jansch

 

Die berufliche Laufbahn von Ullrich Jansch (Jahrgang 1948) begann mit seiner Begeisterung für die Friedensfahrt und für „Täve“ Schur, die ihn als Kind ans Radio fesselte. Der aufkeimende Wunsch, selbst Journalist zu werden und über solche Rennen und Männer wie „Täve“ zu berichten, mündete schließlich in die entsprechende Ausbildung: Volontariat, Fernstudium. Schon 2 Jahre nach dem Einstieg beim DDR-Fernsehen bekam er die Chance, an der Seite seines Mentors Peter Woydt die Friedensfahrt zu übertragen. Er blieb dem Rennen bis 1999 als Reporter treu.

Schon 1991hatte er bei „Eurosport“ erstmals Etappen von der Tour de France kommentiert und das Rennen 1999 - 2010 jährlich begleitet. Erlebnisse vor Ort verglich er immer häufiger mit dem, was André Reuze beschreibt. Dessen Buch „Giganten der Landstraße“, das er als Schulkind erstmals gelesen hatte, bekam als „Bedienungsanleitung“ für seine journalistische Arbeit eine neue Bedeutung.

Schließlich entschloß er sich, aus der literarischen Vorlage ein Hörbuch zu gestalten.

 

Sonnabend, 26.01.2019 um 17.00 Uhr Scheune Fredersdorf-Vogelsdorf, Tieckstrasse 38.

Eintrittskarten zum Preis von 5,00 € sind ab sofort in der Bibliothek erhältlich.

Tel.: 033439 80919

 
 

Veranstalter / Veranstaltungsort

Gemeindebibliothek Fredersdorf-Vogelsdorf

Waldstr. 26 - 27
15370 Fredersdorf-Vogelsdorf

Telefon (033439) 80919
Telefax (033439) 15535

E-Mail E-Mail:
www.gemeindebibliothek-fredersdorf-vogelsdorf.de

Öffnungszeiten:
Montag/Mittwoch: geschlossen
Dienstag/Freitag: 10.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag: 12.00 bis 16.00 Uhr